Vorbereitung Sachkundeprüfung gem. § 34a Gewerbeordnung

 
seminarziel

Um im Sicherheitsgewerbe tätig werden zu können, wird eine grundlegende Qualifikation benötigt. Für das Arbeiten im öffentlichen Raum ist bereits seit 01.01.2003 eine erfolgreich abgelegte Sachkundeprüfung gem. §34a GewO gesetzlich gefordert.

Mit diesem Abschluss erhöhen sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, einen sicheren Arbeitsplatz und ein höheres Einkommen zu erlangen. Zudem eröffnet diese - im Unterschied zur reinen Unterrichtung - weitere Einsatzgebiete.

 
inhalt

Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

Gewerberecht / Bewachungsverordnung

Datenschutzrecht

Bürgerliches Recht

Straf- und Verfahrensrecht

Waffenrecht

Unfallverhütungsvorschriften

Umgang mit Menschen

Grundlagen der Sicherheitstechnik

 
ort
München | Baden-Baden
 
zielgruppe

Arbeitssuchende, Berufseinsteiger, Quereinsteiger,die in der Sicherheitswirtschaft eine  sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen möchten.Der Lehrgang ist ebenfalls ideal für den nebenberuflichen Einstieg in die Sicherheitswirtschaft sowie für bereits hier tätige Personen.

 
kursdauer

20 Tage je 8 UE = 160 UE
(ca. 4 Wochen)

 
Voraussetzung

Mindestalter 18 Jahre

min. Sprachniveau B 1 (Einzelfallprüfung)

keine relevanten Einträge im behördlichen Führungszeugnis

 
kosten

Auf Anfrage

 
termin

Auf Anfrage

Für Informationen und zur Klärung von Fragen von Unternehmen oder interessierten Privatpersonen stehen wir gerne bei einem persönlichen Termin, Telefonat oder per E-Mail zur Verfügung.

+49 891 433 7781
Unsere Partner