SECUACAD Schulungen Ausscheidende Soldaten (SaZ) Impressum

Qualifizierung von ausscheidenden Soldaten

Warum „private Sicherheit“?


Zeitsoldaten und -soldatinnen, die in absehbarer Zeit aus der Bundeswehr ausscheiden, sollten frühzeitig damit beginnen, ihren weiteren beruflichen Lebensweg zu planen. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass viel zu oft zu kurzfristig und zu schnell eine bestimmte Fachausbildung bzw. ein Berufsziel favorisiert wird, welches sich im Weiteren als falsche Wahl herausstellt. Dann wird oftmals eine neue Fachausbildung mit einem  anderen Berufsziel begonnen. Zeit und vor allem Geld, welches dringend für die Fachausbildung benötigt wird, werden dadurch unnötig verbraucht.


Sie sollten sich frühzeitig folgende Fragen stellen „Wo soll mein beruflicher Lebensweg hingehen? Wie soll er verlaufen? Welcher Beruf passt zu mir? Was bringe ich mit? Was benötige ich an Fachwissen? Woher bekomme ich es“?


Viele von Ihnen werden sich im erlernten Beruf weiter qualifizieren und dort wieder einsteigen, wo Sie letztendlich vor der Bundeswehr aufgehört haben oder womöglich in einer besseren Position neu starten. Andere wählen einen völlig neuen beruflichen Weg in der Hoffnung, schnell im neuen Berufsfeld Fuß zu fassen und einen adäquaten, sozial abgesicherten  Arbeitsplatz zu erreichen. Hierzu suchen sie im Vorfeld kompetente Partner und Bildungsträger um dieses Ziel schnellstmöglich zu realisieren.


Ein solcher kompetenter Partner und Bildungsträger sind wir, die SECUACAD Security Academy

mit Sitz in München.


Wie sich aus unserem Namen schon schließen lässt, sind wir ein Bildungsträger, der sich vornehmlich mit der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der privaten Sicherheitswirtschaft beschäftigt.

Da ein Großteil unseres Teams aus ehemaligen Zeit- und Berufssoldaten besteht, standen wir irgendwann genau wie Sie vor der Frage „Wie geht es weiter nach der Bundeswehr“? Nun - wir haben uns für die private Sicherheitswirtschaft entschieden – trotz Bedenken des BFD und anderer „Wissender“.


Aufgrund der Qualitätsoffensive der letzten 15 Jahre in der privaten Sicherheitswirtschaft entstanden Ausbildungsberufe, Aufstiegsfortbildungen bis hin zu verschiedenen Studiengängen im Bereich des Security Managements wie in keiner anderen Branche. Ehemalige SaZ, die diese Berufswege zielgenau durchlaufen haben, sind heute Fachkräfte und Meister/nnen für Schutz und Sicherheit oder Sicherheitsmanager/innen. Sie bekleiden Positionen wie zum Beispiel Objektleiter von Großobjekten, Betriebs- und Niederlassungs-leiter bis hin zu Geschäftsführern/innen von Sicherheitsdienstleistungsunternehmen oder sind Führungskräfte in eigenen Sicherheitsorganisationen von Wirtschaftsunternehmen oder ihr eigener Chef/in und Unternehmer/in der Sicherheitsbranche. Die Möglichkeiten sind vielfältig und weitläufig!


Seite 2